?

Wir gehen für Sie durch's Feuer
seit 1894
Freiwillige Feuerwehr Eichwalde

Ehrenwehrleiter
Ehrenmitglieder
Hermann Berger

Ehrenfeuerwehrmann

Günter Nowy

Gemeindevorsteher a.D. Schmidt
Gemeindevorsteher Boltz
Ratsmitglied Graef
Ratsmitglied Grunow
Max Ehlers

Alfons Pankratz
Gustav Thiele

Bernhard Krüger
Erich Lewerenz

Ralf Ulrich
Kurt Schulze

Werner Dörflinger

Gerhardt Flatau

Manfred Klemm
Für langjährig treue Dienste
über 30 Jahre
über 40 Jahre
Richard Molitor
Rudolf Matthes
Ewalt Rossow
Bernhard Schmidt
Robert Klein
Wilfried Schulze
Gerhard Thoms
Wilfried Quaschnik
Henrik Diem
Uwe Urban

Karl Koser
Gustav Thiele
Alfons Pankratz
Alfred Mohaupt
Berhard Krüger
Erich Lewerenz
Klaus Scholz
Manfred Gerdes
Norbert Flaschmann
über 50 Jahre

Joachim Lewerenz

Meinhard Reimann

Hermann Berger

Grusswort des Gemeindewehrführers
110 Jahre Freiwillige Feuerwehr Eichwalde

Schon vor 110 Jahren am 8.8.1894 erklärten sich Eichwalder Bürger bereit, um sich für die Freiwillige Feuerwehr zu verpflichten. Und so konnte am 7.Oktober 1894 die Gründungsfeier für die Freiwillige Feuerwehr Eichwalde stattfinden.

Wenn die Gründer unserer Feuerwehr heute, nach 110 Jahren sehen könnten, wie sich unsere Feuerwehr entwickelt hat, sie kämen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Bestand damals die Hauptaufgabe darin Brände zu bekämpfen, so haben wir heute in der Hauptsache technische Hilfeleistung zu bewältigen.

Obwohl wir heute auch über ein neues Feuerwehrhaus und vier Fahrzeugen mit Einsatztechnik verfügen. So ist das Wichtigste heute wie vor 110 Jahren, die Frauen und Männer , die sich uneigennützig und unentgeltlich zur Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr verpflichtet haben und sich für die Arbeit in der Feuerwehr qualifizieren.

Oft genug müssen auch private Interessen in den Hintergrund gestellt werden, um in Not geratenen Menschen zu helfen.

Bei allen Kameradinnen und Kameraden möchte ich mich für ihre geleistete Arbeit bedanken.

Mein Dank gilt aber auch allen Angehörigen der Kameraden , denn auch Sie müssen oft sehr viel Verständnis aufbringen.

Dank auch allen Vereinen, Institutionen, Parteiein und Bürgern, die in unserer Arbeit unterstützt haben.


Gerhard Thoms

Gemeindewehrführer

Gründungsfoto der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde

Grusswort des Bürgermeisters
110 Jahre Freiwillige Feuerwehr Eichwalde sind Anlass zurückzublicken und nach vorn zu schauen. Vor zehn Jahren, zum 100. Jubiläum wurde eine Chronik erstellt, die nun fortgeschrieben wird.

Viele Kameradinnen und Kameraden haben seit Gründung der Freiwilligen Feuerwehr in Eichwalde ihren Dienst versehen, die Eichwalder Bevölkerung wie auch die Menschen aus anderen Gemeinden und Regionen geschützt, gerettet, vor Schaden bewahrt oder ihnen auf andere Weise geholfen.

Die Einsätze sind vielfältig und schon lange nicht nur mit Feuer verbunden. Aber immer erfordern sie die ganze Einsatzbereitschaft, das uneingeschränkte Engagement unserer Kameradinnen und Kameraden.

Niemand, der nicht in dieser Situation war, wird auch nur annähernd nachempfinden können, welche physischen und psychischen Belastungen mit jedem Einsatz zu bewältigen sind.

Aber jeder sollte sich bemühen, sich einmal in die "Haut" einer Feuerwehrfrau oder eines Feuerwehrmannes hinein zu versetzen. Erst dann wird es wohl möglich sein, den unersetzlichen Wert dieser freiwilligen Tätigkeit angemessen zu schätzen.

Hinzu kommen viele Stunden harten Trainings, Woche für Woche, und der Besuch von Lehrgängen, die ebenfalls die knappe Freizeit einschränken.

Für diese aufopferungsvolle Tätigkeit danke ich den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und den Familienangehörigen, ohne deren Rückhalt eine solche Aufgabe nicht zu bewältigen wäre. Auch den Mitgliedern des Fördervereins ist zu danken für die vielfältige Unterstützung der verantwortungsvollen Arbeit unserer Feuerwehrleute.

Die Gemeinde wird alles in ihren Möglichkeiten Stehende tun, um die volle Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. Dem wird auch die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs noch in diesem Jahr dienen.

Ich wünsche den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde weiterhin viel Kraft, Gesundheit, Mut und Glück für die erfolgreiche Erfüllung ihrer Aufgaben und noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung, damit auch immer der Nachwuchs gesichert ist, dieses erfolgreiche Wirken zum Wohle der Gemeinde Eichwalde fortzusetzen.

Dr. Ekkehard Schulz

Bürgermeister

Jugendfeuerwehr Eichwalde im März 2004

Grusswort des Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg e.V.
Grußwort zum 110jährigen Gründungsjubiläum der FF Eichwalde

Liebe Kameradinnen und Kameraden der FF Eichwalde,

vom 11. bis 13. Juni 2004 feiert Ihr, die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Eichwalde, dass 110 jährige Gründungsjubiläum. Ohne Zweifel ist das ein Anlass, der nicht nur die Kameradinnen und Kameraden, sondern alle Bürger der Gemeinde und der Umgebung angeht.

Schließlich verkörpert die Freiwillige Feuerwehr Eichwalde eine Bürgerinitiative, die - wie kaum eine andere - zum Gemeinwohl, zur Sicherheit und Ordnung und zum Dienst an der Allgemeinheit beiträgt.

Alle 11 Sekunden sind Deutschlands Feuerwehrfrauen und -männer bei Bränden, Explosionen, Unfällen, Technischen Hilfeleistungen und vielem mehr mit ihrem Mut, ihrer Einsatzbereitschaft und ihrem Fachwissen gefragt.
Deshalb ist die Freiwillige Feuerwehr auch ein unverzichtbarer Bestandteil des Gemeinwesens der Gemeinde Eichwalde.

Seit nunmehr 110 Jahren dienen die Mitglieder der FF Eichwalde in selbstloser Weise, unter Einsatz aller Kräfte bis hin zum Risiko der Gefährdung der Gesundheit und des eigenen Lebens, dem Wohl der Gemeinde.

Leider vergessen viele unserer Bürger allzu oft, dass der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ein beträchtliches Pensum an Freizeit (manchmal auch Urlaub) und nicht zuletzt auch Nachteile am Arbeitsplatz mit sich bringt. Einsatzstunden bedeuten oft Fehlstunden bei der Arbeit, die sich bei keinem Arbeitgeber großer Beliebtheit erfreuen.

Deshalb an dieser Stelle auch ein Dank an alle Arbeitgeber, die das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter in der Freiwilligen Feuerwehr unterstützen.
Dem 110jährigen Gründungsfest wünsche ich einen harmonischen Verlauf und den Gästen einen angenehmen Aufenthalt in Eichwalde.
Den Kameradinnen und Kameraden der FF Eichwalde wünsche ich weiterhin viel Selbstbewusstsein, Gesundheit und Schaffenskraft, sowie eine größere Akzeptanz Eurer mutigen und manchmal gefährlichen ehrenamtlichen Tätigkeit. Bei Euren Angehörigen möchte ich mich für ihr Verständnis und die Einsicht für Eure Tätigkeit an dieser Stelle ebenfalls bedanken.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Manfred Gerdes

Präsident des LFV

Freiwillige Feuerwehr Eichwalde im Mai 2004

Grusswort des Kreisbrandmeisters
Grußwort zum 110 jährigen Bestehen der Freiwillige Feuerwehr Eichwalde

Die Eichwalder Feuerwehr feiert in diesem Jahr ihr 110 jähriges Bestehen. Ich übermittle allen Eichwalder Feuerwehrleuten zu diesem Jubiläum die herzlichsten Grüße und Glückwünsche.

Eichwalde und die Feuerwehr, das ist Gemeindegeschichte die bis in das Jahr der Gründung 1894 zurückreicht.
Das Löschen der Brände erfolgte in der Gründerzeit durch die Bewohner von Eichwalde mit Feuerspritzen, Feuerhaken und Wasserbottichen.
Die Entwicklung der Eichwalder Feuerwehr ist eng verbunden mit der wechselvollen Geschichte der Gemeinde.
Die Feuerwehr mußte die sich wandelnden gesellschaftlichen und technischen Veränderungen mit vollziehen, so auch die Folgen des Zweiten Weltkrieges und Sozialismus.
Das Tätigkeitsfeld der Feuerwehr hat sich im Laufe ihrer Geschichte verändert. Die traditionellen Aufgaben im Brandschutz und in der technischen Hilfeleistungen sind anspruchsvoller und komplexer geworden.
Dieses sieht man an den Einsatzzahlen, daß viele Stunden investiert wurden, um Bürgerinnen und Bürgern in für sie kritischen Situationen zu helfen.
Und das jeder Zeit, zu jeder Stunde ohne Rücksicht auf Nacht, Sonn, - oder Feiertag.
Dafür gebührt allen Einsatzkräften wiederum mein Dank, der auch die Familienangehörigen der Feuerwehrangehörigen mit einschließt.
Die guten und langen Traditionen untermauern die Verlässlichkeit, das Können und den Einsatzwillen als Garant für Sicherheit ebenso wie die Bereitschaft, auch in Zukunft den Bürgerinnen und Bürgern eurer Gemeinde in allen Gefahrenlagen schnelle und wirkungsvolle Hilfe zu jeder Zeit bereitzustellen.
Dabei bedarf es der Bereitschaft und der guten Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Eichwalde und der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde, denn nur wenn Gemeinde und Freiwillige Feuerwehr an einem Strang ziehen ist es zum Wohle der Bürger von Eichwalde.
Es ist auch notwendig, die Attraktivität der ehrenamtlichen Tätigkeit nachhaltig durch eine große politische Anerkennung und Unterstützung zu festigen.

Der humanitäre Auftrag stand bei der Eichwalder Feuerwehr immer im Vordergrund.
Ich möchte allen Eichwalder Feuerwehrleuten dafür danken, daß sie unter Einsatz ihres Lebens und unter teilweise widrigen Umständen ihre Arbeit verrichten.
Möget ihr immer gesund und hoffentlich von Erfolg gekröhnten Einsätzen zurückkehren.

Für mich sind Sie die heimlichen Helden unserer Zeit.

mit freundlichen Grüßen

Drannaschk

Kreisbrandmeister

Gelungener Auftakt - Eröffnung der Feuerwehrausstellung am 11.Juni 2004

?