Sinnvolle Vorschläge liegen auf dem Tisch - zum Beitrag gleichen Titels in MAZ 5. August 2011 5.11 -


Dieser Text ist automatisch aus einer Schreibmaschinenvorlage erstellt, Formatierungen u.ä. sind dabei evtl. verloren gegangen, deshalb ist der Text auch als Bilddatei verfügbar.

Es ist richtig, daß sinnvolle Vorschläge auf dem Tisch liegen. Hierzu gehören der Beschluß der Fluglärmkommission vom 9.Mai 2011 zur Anwendung einer neuen Bewertungsgrundlage für Flugrouten unter stärkerer Berücksichtigung hoher Lärmpegel - nur umgesetzt wurde er aus zeitlichen Gründen bisher noch nicht!
Als guten Vorschlag werte ich auch die Kritik der von der DFS als Arbeitsgrundlage zugrundegelegten "NIROS-Daten" durch den "Ansatz des MUGV (05-2010)" gemäß Schriftstück des Brandenburger Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz vom 14.März 2011 und den von allen Bundestagsfraktionen unterstützten Bundestagsbeschluß zur Billigung der "Frankfurter Erklärung" sowie die Erklärung des Bundesaufsichtsamtes für Flugsicherung (BAF), die Prüfung der Flugrouten habe gerade erst begonnen (MAZ 4.August 2011 S.5).
Aus vorstehenden Fakten ergibt sich: Die Flugrouten müssen alle noch einmal auf den Prüfstand (MAZ 11.Mai 2011 S.6)!
Nach mir vorliegenden Dauerlärmpegel-Berechnungsergebnissen werte ich auch den aus Wirtschaftlichkeit-, Sicherheits- und nicht zu letzt Lärmschutzgründen bereits als Projekt-Vorschlag umgesetzten Vorschlag "BBI-BER-Funktions-Splitting Sperenberg-Schönefeld".
Der von Georg Baudach, Wildau, angeführte Vorschlag eines Betriebsregimes a la London-Heathrow, mit Starts allein von der Südbahn zuvor von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit für ein "Internationales Luftverkehrs Drehkreuz Schönefeld" vorgebracht, zählt allerdings nicht dazu, weil dann zu Spitzenzeiten östlich des Flughafens an der Tagschutzzonen-Grenze der Anlage 2 zum Planfeststellungsbeschluss (PFB) statt 60 dB(A) ca. 74 dB(A) Dauerlärmpe
gel allein aus Fluglärm erwartbar sind.
Aber Schienenverkehr kommt ja z.B. hier noch dazu - und es gibt ja gem. PFB auch noch höhere Lärmpegel als den an der Tagschutzzonen-Grenze! Die genannten 500000 jährlichen Flugbewegungen sind also zwar noch nicht im PFB verankert, aber nebst 3. Startbahn schon im Visier der Politik.

Also: bitte sachlich bleiben! Nur Einigkeit macht stark!

Dr. G. Briese, Eichwalde

=================================================================================================================================
Verfasser: Dr.Günter Briese, Stubenrauchstr.71, 15732 Eichwalde am 5.August 2011
=================================================================================================================================


MÄRKISCHE ALLGEMEINE, Lokalredaktion Königs-Wusterhausen Bahnhofstraße 17 A, 15711 Königs-Wusterhausen

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich um baldige Veröffentlichung des vorstehenden Leserbriefes. Mit freundlichen Grüßen

Dr.G.Briese


Links zu den Zeitungsartikeln und Artikeln zum Thema - leider sind die Artikel nicht mehr online - Links sind deaktiviert

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12148397/62129/Einigkeit-macht-stark-Wichtig-waere-die-Kraefte-zu.html

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12148395/62129/Buergermeister-aus-drei-Orten-setzen-sich-in-Sachen.html

http://www.blickpunkt-brandenburg.de/koenigs_wusterhausen/nachrichten/?doc=21950

http://www.th-wildau.de/fileadmin/dokumente/marketing/dokumente/Offener_Brief_Fluglaerm_02_08_2011.pdf



Zur Startseite






Preiswert einkaufen
Reisen
preiswerte Versicherungen
Erfolg für ihr Unternehmen
Strom und Gas aber günstig
Sponsoring auch für deinen Verein
Geld verdienen mit Internetwerbung
Gesund einkaufen